Lehraufträge

Lehraufträge

Wintersemester 2016/17:
Seminar: „Bodypainting – abgeleitet aus den Erkenntnissen und Erfahrungen des Projekts Mythos Mermaid – Körperstilisierung und Schwimmtechnik” im Rahmen einer interdisziplinären Lehrveranstaltung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

Sommersemester 2016:
Workshop: „Grounded Theory” im Rahmen der Summer School der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW) an der Hochschule Stendal.

Sommersemester 2014:
Workshop: „Von der Teilhabeforschung in der Rehabilitation zur partizipativen Rehabilitationsforschung” im Rahmen des Netzwerks „Partizipative Gesundheitsforschung” an der Katholischen Hochschule für Soziale Arbeit in Berlin (KHSB).

Sommersemester 2014:
Workshop: „Gibt es partizipative Kunst in den Gesundheitswissenschaften? Oder: Wie könnte sie aussehen?” im Rahmen des Netzwerks „Partizipative Gesundheitsforschung” an der KHSB.

Wintersemester 2010/11:
Seminar: „E-health: Möglichkeiten der Internetnutzung und Auswirkungen auf die Arzt-Patient-Beziehung” im Masterstudiengang (E-Learning) „Komplimentärmedizin, Kulturwissenschaften, Heilkunde” an der Viadrina, Europa-Universität in Frankfurt/Oder (Viadrina).

Wintersemester 2009/10:
Seminar: „E-health: Möglichkeiten der Internetnutzung und Auswirkungen auf die Arzt-Patient-Beziehung” im Masterstudiengang (E-Learning) „Komplimentärmedizin, Kulturwissenschaften, Heilkunde” an der Viadrina.

Sommersemester 2009:
Seminar: „Kreatives Schreiben bei Gesundheit und Krankheit” im Masterstudiengang (E-Learning) „Kreatives und Biografisches Schreiben” an der Alice-Salomon-Hochschule University for Applied Sciences in Berlin (ASH).

Wintersemester 2008/09:
Seminar: „Kreatives Schreiben bei Gesundheit und Krankheit” im Masterstudiengang (E-Learning) „Kreatives und Biografisches Schreiben” an der ASH.

Sommersemester 2008:
Seminar: „Kreatives Schreiben bei Gesundheit und Krankheit” im Masterstudiengang (E-Learning) „Kreatives und Biografisches Schreiben” an der ASH.

Wintersemester 2007/08:
Seminar: „Kreatives Schreiben bei Gesundheit und Krankheit” im Masterstudiengang (E-Learning) „Kreatives und Biografisches Schreiben” an der ASH.

  Nach oben

Sommersemester 2003:
1. Seminar: „Bewältigung chronischer Erkrankungen am Beispiel Krebs/Brustkrebs” im Studiengang Klinische Sozialarbeit an der ASH;
2. Seminar: Fortsetzung des Lehrauftrags zu „Gesundheit und Prävention in der Sozialarbeit” (Projektseminar für Studierende im Hauptstudium, das im WS 2001/02 begann) in Kooperation mit Frau Prof. Dr. Geissler-Piltz und Herrn Prof. Dr. Hoefert, an der ASH.

Wintersemester 2002/03:
1. Seminar: „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten” an der Humboldt-Universität zu Berlin (HUB);
2. Seminar: „Die Entwicklung der Selbsthilfebewegung – im Gesundheitssystem der Bundesrepublik Deutschland” (für Studierende im Grund- und Hauptstudium) an der HUB, Institut für Rehabilitationswissenschaften;
3. Seminar: Fortsetzung des Lehrauftrags zu „Gesundheit und Prävention in der Sozialarbeit” (Projektseminar für Studierende im Hauptstudium, das im WS 2001/02 begann) an der ASH.

Sommersemester 2002:
1. Seminar: „Forschungsmethodik - Auswertung von qualitativen Interviews” an der HUB;
2. Seminar: „Bewältigung von chronischer Krankheit” (für Studierende im Grund- und Hauptstudium) an der HUB;
3. Seminar: „Gesundheit und Prävention in der Sozialarbeit” (Projektseminar für Studierende im Hauptstudium) an der ASH;
4. Seminar: „Identität – Kreativität und Gesundheit” als Wahl-Pflichtangebot an der ASH;
5. Seminar: „Bodypainting als gesundheitsförderndes Interaktionskonzept” (Studierende im Grund- und Hauptstudium) an der Universität Bremen, Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften, Studiengang Pflegewissenschaften sowie Sozialarbeitswissenschaften und Sozialpädagogik.

Wintersemester 2001/02:
„Gesundheit und Prävention in der Sozialarbeit” (Projektseminar für Studierende im Hauptstudium, das sich über drei Semester erstreckte und in dem ich im Teamteaching unterrichtete, gemeinsam mit Frau Prof. Geissler-Piltz und Herrn Prof. Hoefert) an der ASH.

Sommersemester 2001:
1. Seminar: „Brustkrebs - Der Diagnoseprozess und die laute Sprachlosigkeit der Medizin” an der Universität Bremen;
2. Seminar: „Brustkrebs - Der Diagnoseprozess und die laute Sprachlosigkeit der Medizin” an der ASH.

Wintersemester 2000/01:
„Der Krankheitsbegriff aus sozialwissenschaftlicher Sicht” an der ASH.



  Nach oben

©  Dr. Silke Kirschning